Veranstaltungen

Landesturnfest Lahr 2022

25.04.2022 11:10

Landesturnfest will Zeichen für Freiheit und Frieden setzen

Show-Beitrag Landesturnfest | Bildquelle: BTB/N. Raufer

Vom 25. bis 29. Mai 2022 findet in Lahr im Schwarzwald das erste Landesturnfest nach der Coronapause und zugleich das deutschlandweit einzige im Jahr 2022 statt. Unter dem Motto „Da turnt sich was zusammen!“ hoffen die veranstaltenden Landesturnverbände Badischer Turner-Bund und Schwäbischer Turnerbund, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Lahr und vielen örtlichen Helfervereinen, allen Sportbegeisterten ab 12 Jahren ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis bieten zu können. 

Mit ihrem Landesgartenschaugelände von 2018 bietet die 47.000 Einwohner Stadt Lahr beste Voraussetzungen, um ein Turnfestzentrum mit zahlreichen Highlights auszurichten. So werden auf der Showbühne im Lahrer Seepark neben der Eröffnungsfeier auch zahlreiche Vorführungen der Vereine und abendliche Partys stattfinden. Zudem warten in der GYMWELT-Area, im TuJu-Treff, im Turnfestmarkt und bei den Impulsworkshops unzählige Möglichkeiten, um aktiv zu werden, Neues auszuprobieren und gemeinsam Spaß zu haben. 

Abgerundet wird das Festprogramm durch die Turnfestgala „DIVERSITY – Bunt ErLeben“, die Soiree „Show – Gymnastik – Tanz“, den Showwettbewerb „Rendezvous der Besten“, die Gala der Älteren und Senioren, ein Klassik-Frühstück mit Orchestermusik und Livebands. Sportliche Höhepunkte sind die Gerätfinals der Baden-Württembergischen Meisterschaften im Gerätturnen und der hochklassig besetzte Rothaus-Flutlicht-Cup Faustball. 

Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aller Leistungs- und Altersklassen ab 12 Jahren bis 85+ finden bei den rund 500 Wettkämpfen in 35 Sportarten mit Sicherheit ein passendes Angebot. 

Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Vollimmunisierung gegen Covid-19 können ihre Dauerteilnahme inklusive Übernachtung im Gemeinschaftsquartier bereits jetzt sicher planen. Die Vorgabe für Tagesbesuche beim Landesturnfest Lahr 2022 werden von der Corona-Infektionslage Ende Mai und den behördlichen Vorgaben abhängig sein. Sollte es trotz aller Vorkehrungen doch zu einer Corona-bedingten Absage kommen, werden keine Turnfestgebühren eingezogen.