Sportarten 

Aerobicturnen

Aerobic ist die Fähigkeit, ununterbrochen komplexe und hochintensive Bewegungen zu zeigen, die von dem traditionellen Aerobic Dance stammen.

Die Ursprünge gehen auf den US-amerikanischen Arzt Dr. Kenneth H. Cooper zurück, der in den 60er Jahren erstmals Aerobic Training zur Stärkung von Herz und Lunge entwickelte. Der weltweite Durchbruch kam 1982, als Jane Fonda Aerobic als ihr Gymnastikprinzip vermarktete und Aerobic so vor allem bei jüngeren Frauen sehr populär wurde.

Wettkämpfe

Im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes gibt es Wettkämpfe für

  • Gruppen
  • Trios
  • Duos und
  • Einzelstarter

Die Grundlage einer Wettkampfübung besteht aus Aerobic Schritten und Kombinationen, die zu einer interessanten, sportarttypischen Choreographie zusammengefügt werden. Dabei spielen die Struktur der Übung in Gänze, der Schwierigkeitsgrad der Elemente, die Gesamtheit der Bewegungsmuster sowie die Originalität und Kreativität im Bezug auf Verbindungen von Schritten und Elementen zur Musik eine besondere Bedeutung.

Termine

Wettkampftage
Mittwoch, 12. Mai bis Freitag, 14. Mai
Universität Leipzig - Sportwissenschaftliche Fakultät