Elisabeth Seitz turnt am Stufenbarren

Bildquelle: Tom Weller/24passion

Gerätturnen

Das Gerätturnen findet seine Anfänge in der Turnbewegung mit der Eröffnung des ersten öffentlichen Turnplatzes durch "den Turnvater" Friedrich Ludwig Jahn im Jahre 1811. Seit den 1. Olympischen Spielen 1896 in Athen im Programm bildet es die Kernsportart im Deutschen Turner-Bund. 

Unterschieden wird der weibliche Bereich mit den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden vom männlichen Bereich mit den sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. 

Das Wettkampfprogramm im DTB reicht von den Pflichtübungen im Breitensport (P-Stufen) über das modifizierte Kürprogramm in den Leistungsklassen (LK) 1 bis 4 hin zum Kürprogramm nach den internationalen Bestimmungen des Code de Pointage (CdP). 

Turn10® ist ein großartiges und sehr erfolgreiches Programm. Das Prinzip ist ganz einfach: du stellst je nach Können deine eigenen Übungen zusammen und turnst jene, die dir am besten gefallen. Du kannst an Wettkämpfen teilnehmen und/oder für dein eigenes Leistungsabzeichen (Gold, Silber oder Bronze) trainieren.

An welchen Geräten wird geturnt?
Geturnt wird am Boden, Minitrampolin, Reck und Sprung. Dabei sind die Übungsinhalte an denjenigen Geräten, die von Jungen und Mädchen genutzt werden genau gleich. Dazu kommen bei den Mädchen der Schwebebalken sowie bei den Jungen der Barren, die Ringe und das Pauschenpferd (Ringe und Pauschenpferd werden allerdings sehr häufig weg gelassen). Mädchen können statt am Reck auch am Stufenbarren turnen.

Wer schön und mit wenig Risiko turnt, hat einen Vorteil!

Wettkampfarten Turnfest 2025:

NATIONALE TEILNEHMENDE

Deutsche Meisterschaften     
Deutsche Senioren Meisterschaften    
Deutschland-Cup     
Pokalwettkämpfe     
Special Olympics Wettkampf   
Deutsche Jugendmeisterschaften 

 

INTERNATIONALE TEILNEHMENDE(Teilnehmende müssen mit den geltenden Gerätturnenregeln vertraut sein)

Pokalwettkämpfe  
Special Olympics Wettkampf 



 


Bitte beachtet, dass sich alle Informationen ändern können.